Musterschreiben Inkasso bei unberechtigter Hauptforderung

Dieses Anschreiben an Inkasso ist für den Fall, dass du einen Inkassobrief erhalten hast, obwohl es die Hauptforderung nie gab (z.B. weil du den Anbieter oder die Forderung gar nicht kennst). Du solltest die Vorlage an „deine“ Situation anpassen. Eine Anleitung findest du in der Vorlage

Die (editierbare) Vorlage als Download im Word-Format findest du unten. Versende das Schreiben bitte entweder:

  • per Fax mit „qualifiziertem Sendebericht“ (d.h. der Statusbericht zeigt eine verkleinerte Ansicht der 1. Faxseite) oder
  • per Post (dann aber unbedingt als Einwurfeinschreiben) an das Unternehmen.
    Bitte nicht per E-Mail schicken – und Sendebericht oder Einschreibebeleg immer aufbewahren
Der Vorlage liegen folgende Annahmen zu Grunde:
– Du hast einen Inkassobrief erhalten. Der Brief sieht echt aus – ist also kein offensichtlicher Betrugsversuch und
– Du kennst Anbieter / Anspruch gar nicht
Wenn du den Anbieter kennst den Anbieter und den Anspruch, hast Waren/Dienstleistung tatsächlich erhalten aber rechtzeitig alle Zahlungen geleistet hast, kannst du hier eine Vorlage downloaden. Wenn du dir nicht sicher bist, kannst du auch folgende Checkliste verwenden:

Alternativ kannst du auch folgenden Text einfach in dein Textverarbeitungsprogramm kopieren und bearbeiten:

[Deine Anschrift]


Per Fax/Einwurfeinschreiben An: [__]
[Anschrift Absender des Schreibens]


Ihr Schreiben vom [_], Ihr Aktenzeichen [_] – Leistungsverweigerung 

Sehr geehrte Damen und Herren,
in Ihrem Schreiben vom [_] mit dem o.a. Aktenzeichen machen Sie eine Forderung gegen mich geltend. Diese Forderung bestand nie. Ihr Kunde ist mir unbekannt. Ein wirksamer kostenpflichtiger Vertrag zu ihrem Kunden bestand bzw. besteht nicht. Eine Zahlung verweigere ich hiermit. Sind Sie anderer Meinung, so weisen Sie mir bitte nach, wann, wie und zu welchen Bedingungen es zu einem Vertragsschluss gekommen sein oder die angebliche Forderung entstanden sein soll. Beachten Sie ggf. § 312j Abs. 3,4 BGB.

[Ggf kurze Begründung]

Da Sie keine Vollmacht vorgelegt haben, weise ich Ihr Schreiben außerdem analog § 174 BGB zurück. Auch die von Ihnen geltend gemachten Kosten weise ich hiermit zurück und verweigere auch insofern die Leistung. Vorsorglich außerdem der Hinweis, dass ein Mahnbescheid wegen Ihrer –  hiermit bestrittenen (!)  – Forderung ebenso unzulässig wäre wie eine Mitteilung/Meldung der bestrittenen Forderung an Schufa oder andere Auskunfteien (Art 6 DSGVO, § 28a Abs. 1 Nr 4d BDSG a.F.).

Sofern Sie mir den Vertragsschluss nicht nachweisen können (s.o.), ist die Angelegenheit damit erledigt. Bitte sehen Sie von weiterem Schriftverkehr ab. 

Mit freundlichen Grüßen
[Name, Unterschrift]

Bitte den Text des Musterschreibens Inkasso in Textverarbeitungsprogramm kopieren (also z.B. Google Docs, MS Word, Open Office, etc.) Ergänze Text mit deinen Absenderangaben, Anschrift des Unternehmens, an den der Musterbrief gehen soll, sowie mit den sonstigen erforderlichen Angaben. Dann alle [Platzhalter] löschen, z.B. die [eckigen Klammern]. Sende diesen Brief dann entweder a.) per Fax mit sogenanntem qualifizierten Sendebericht (der Statusbericht zeigt eine verkleinerte Ansicht der 1. Faxseite) oder b.) per Post (dann aber unbedingt als Einwurfeinschreiben) an das Unternehmen. Bitte nicht per E-Mail schicken!

Weitere Hinweise findest du auch auf den Seiten der Verbraucherzentralen.

Hinweis: Bei unseren Blogbeiträgen handelt es sich um rein redaktionelle Inhalte, die keine Rechtsberatung darstellen.

Bitte hilf uns unsere „Vorlagen Inkasso und Downloads“ zu verbessern, indem du diesen Artikel bewertest.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 4

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?