Fakten zum Inkasso

Hast du Post von einem Inkassounternehmen erhalten und fragst dich, wer dir da eigentlich genau schreibt? Oder hast du  allgemeine Fragen zum Inkassobüros in Deutschland, zum Forderungsmanagement, der Kostenübernahme oder Inkassogebühren? Auf dieser Seite findest du Fakten zum Inkasso und Antworten auf Fragen wie: Was ist Forderungsmanagement? Was ist Inkasso? Was ist Factoring? Welche Arten von Inkasso gibt es? Wie verdienen Inkassounternehmen Geld?  Welche Inkassogebühren und Inkassoverfahren gibt es? Was ist Internet Inkasso? Sowie Zahlen, Daten und Fakten zur Inkassobranche in Deutschland.

Was ist Inkasso?

Forderungsmanagement – also das Schreiben von Rechnungen und Mahnungen – ist ein wichtiger Teil unternehmerischer Tätigkeit. Wenn nach der Leistung –  z.B. eines Handwerkers –  die vereinbarte Zahlung nicht oder erst nach zahlreichen Briefen und Anrufen kommt, ist das nicht nur frustrierend und zeitraubend. Wenn sich Fälle häufen, können Forderungsausfälle für den Auftraggeber existenzbedrohende Ausmaße annehmen.

Viele Unternehmen betreiben ihr Forderungsmanagement selber, insbesondere auch das komplette Mahnwesen. Andere kümmern sich lieber um ihr “Kerngeschäft” und nutzen für das Mahnwesen Profis, die gewerblich den Einzug fremder Forderungen übernehmen – also Inkassounternehmen. Diese üben daher wichtige Aufgaben aus, um Forderungsausfälle zu begrenzen. Eine Inkasso Definition findest du übrigens hier.

Zahlen und Fakten zur Inkasso Branche in Deutschland 

Vorab ein paar Zahlen, Daten und Fakten zur Branche, um deutlich zu machen, welche Bedeutung Inkasso in Deutschland hat:
In Deutschland gibt es mehr als 2.000 registrierte Inkassodienstleister. Wahrscheinlich betreiben aber nicht alle davon aktuell aktiv ein Inkassogewerbe (Rechtsdienstleistungsregister, Stand 01/2020).
Im Jahr 2018 bearbeiteten diese Inkassounternehmen ca 43 Millionen Forderungen – das sind 36% weniger als im Jahr 2016 (67 Millionen). 

Gesamtbestand Forderungen

Die Anzahl der neu übergebenen Forderungen ging im gleichen Zeitraum um 8% zurück

Grund für diesen Rückgang ist laut Angaben des Branchenverbandes BDIU die gute Konjunktur in Deutschland bis 2018 (inkasso.de). 

Gleichzeitig stieg der Umsatz der Inkassowirtschaft in Deutschland in den letzten zwei Jahren um 46% (Statista) – auch wenn der Forderungsbestand im gleichen Zeitraum um 36% zurückging (s.o.). Die Inkassounternehmen konnten also offensichtlich den Umsatz pro Forderung deutlich steigern. Unter der Annahme, dass die Umsätze der Inkassowirtschaft im Wesentlichen von den Schuldnern bezahlt werden, spricht dies für eine deutliche Steigerung der pro Forderung realisierten Inkassokosten und -Gebühren. 

Inkasso Fakten: Wer beauftragt typischerweise Inkassounternehmen? 

Grundsätzlich kann jede Privatperson, Unternehmer, Handwerker, Freiberufler und auch jede juristische Person (also z.B. eine GmbH) einem Inkassounternehmen einen Inkassoauftrag erteilen. Sehr häufig werden Inkassoaufträge von Auftraggebern aus den Bereichen Versandhandel und eCommerce (online-Shops) erteilt, außerdem von Dienstleistungsunternehmen, Energielieferanten, Telekommunikationsunternehmen. Bei den Auftraggebern der deutschen Inkassounternehmen liegt aber der Online-Handel klar auf Platz eins (Wiwo). Auch kleine Händler sind Auftraggeber, denn viele große Händler (z.B. amazon.de) haben auf Grund der eingesetzten Zahlungsmethoden (überwiegend Vorkasse) nur wenige Mahnfälle.

Die Beauftragung kann einzelfallbasiert, automatisiert für alle gemahnten Forderungen oder für einzelne Forderungsportfolios erfolgen. 

Inkasso Fakten: Gegen wen richten sich die Forderungen?

Fast alle Forderungen (84%) richten sich gegen Verbraucher. 2016 lag dieser Wert noch bei 95%. Gewerbliche Schuldner sind also immer noch die Ausnahme, auch wenn der “Geschäftskundenanteil” zunimmt (inkasso.de). 

Inkasso Fakten: Wie sieht ein “normaler” Inkasso-Fall aus?

Die “durchschnittliche” Inkasso-Mahnung betrifft einen Verbraucher. Häufig basiert die Forderung auf einem Kaufvertrag, zum Beispiel mit einem Onlineshop. Bis zur ersten Inkasso-Mahnung sind drei bis vier Monate nach dem Kauf bei dem Händler vergangen. In der Regel mahnt der Gläubiger zweimal selbst, worauf die Übergabe an das Inkassounternehmen erfolgt. Die typische Forderungshöhe liegt zwischen 100 und 450 Euro. Weitere Zahlen, Daten und Fakten zum Inkasso findest du übrigens auf inkasso.de.

Welche Arten von Inkasso gibt es? 

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, Forderungen von einem Inkassounternehmen eintreiben zu lassen. Die durchaus Einfluss z.B. auf die Höhe der Gebühren und Kosten haben, die ein Inkassobüro verlangen darf. Deswegen hier in kürze die am meisten verbreiteten Varianten, nämlich: 

  • Inkassoeinziehung im Auftrag
  • Inkassozession
  • Factoring 

Inkassoeinziehung im Auftrag

Bei der sogenannten „Inkassoeinziehung im Auftrag“ handelt das Inkassounternehmen im Namen des Gläubigers, also des beauftragenden Unternehmens (z.B. Online-Händler). Mit dem Ziel , die bisher nicht gezahlte Forderung beim „Schuldner“ einzutreiben. Dafür erhält das Inkassounternehmen die Daten des Schuldners und tritt mit diesem in Kontakt. Das geschieht durch Mahnschreiben, Anrufe und das Informieren über mögliche rechtliche Konsequenzen im Falle der Nichtzahlung. Erfolgt dann die Zahlung, so geht sie direkt in die Hände des Gläubigers. Der Gläubiger bleibt Inhaber der Forderung, das Inkassobüro agiert lediglich in seinem Namen und Auftrag. Die Mahnkosten, Inkassokosten und Gebühren treibt das Inkassounternehmen natürlich gleich mit ein.

Inkassozession

Bei der „Inkassozession“ tritt der Inhaber der Forderung diese an das Inkassounternehmen ab, bleibt aber “wirtschaftlicher Eigentümer” (auch genannt: „treuhänderische Abtretung“). Das Inkassobüro treibt im eigenen Namen nun die Schulden ein – und zahlt diese im Erfolgsfall an den Alt-Gläubiger und Auftraggeber aus. Ähnlich wird bei der Einzugsermächtigung das Inkassounternehmen bevollmächtigt,  die Forderung nach außen im eigenen Namen einzuziehen, auch wenn das beauftragende Unternehmen eigentlich Forderungsinhaber bleibt. 

Factoring 

Beim echten Factoring werden die Forderungen mit dem Risiko des Forderungsausfalls an das Inkassounternehmen übertrage. Das Inkassobüro wird rechtlicher und wirtschaftlicher Eigentümer der Forderung. Dabei liegt der Kaufpreis in der Regel deutlich unterhalb der geschuldeten Summe. Die Realisierung erfolgt damit durch das Inkassounternehmen im eigenen Namen und auf eigene Rechnung. In diesem Fall darf das Inkassounternehmen aber keine Inkassokosten und -Gebühren berechnen, da es selbst Gläubiger der (angekauften) Forderung geworden ist. Um dies zu umgehen, werden gerne auch separate Unternehmen, sogenannte Factoring-Gesellschaften, gegründet. Diese erwerben die Forderung und beauftragen sodann ein (wirtschaftlich verbundenes) Inkassounternehmen (auch ein Fall des sog. „Konzerninkassos„). 

Wer darf in Deutschland Inkassoleistungen erbringen? 

Inkassodienstleister müssen sich in Deutschland registrieren, bevor sie tätig werden können (§10 RDG). Nicht registrierte Inkassodienstleister können in Deutschland kein Geld für Ihre Tätigkeit verlangen (BGH v. 11.12.2013, NJW 2014, 847 ff). Wenn du also einen Brief von einem Inkassounternehmen erhältst, der dir seltsam vorkommt, kannst du die Echtheit des Absenders auf

Rechtsdienstleistungsregister.de

kostenfrei prüfen lassen. Registrierungsvoraussetzungen für ein Inkassounternehmen sind insbesondere das Vorliegen besonderer Sachkunde im Bürgerlichen Recht, Zivilprozessrecht und Kostenrecht und eine Berufshaftpflichtversicherung.

Die Inkassounternehmen in Deutschland unterliegen der Aufsicht durch zahlreiche Behörden und Gerichte – allerdings machen die Aufsichtsbehörden von ihren gesetzlichen Aufsichtsbefugnissen nur sehr eingeschränkt Gebrauch (IFF, Evaluierung der inkassorechtlichen Vorschriften des Gesetzes gegen unseriöse Geschäftspraktiken, S. 43). Insbesondere eine Prüfung von Forderungen, Kosten und Gebühren im Einzelfall ist die absolute Ausnahme.

Wie verdienen Inkassounternehmen Geld?

Es gibt unterschiedliche Modelle, wie Inkassounternehmen Geld verdienen – abhängig von den vertraglichen Vereinbarungen mit dem Auftraggeber (also z.B der Inkassoeinziehung im Auftrag, Inkassozession oder als Factoring). 

Als Dienstleister erhalten sie eine Provision, die oft zwischen 10 und 50% der Hauptforderung liegt (Optio Solutions). Dieser Betrag kann und sollte theoretisch mit den Kosten und Gebühren übereinstimmen, die du zahlst. In der Praxis ist das nicht immer der Fall, wobei belastbare Zahlen zu diesem (eigentlich spannenden) Thema fehlen.

Bei Eigeninkasso verdienen Inkassounternehmen (manchmal: zusätzlich) den Unterschiedsbetrag zwischen Ankaufswert der Forderung und dem Betrag, den das Inkassounternehmen letztlich beitreiben kann. Das Inkassobüro zahlt dabei nur ein paar Prozent der ursprünglichen Schulden. So werden nicht bezahlte Rechnungen zu profitablen Geldquellen. 

Egal, wie Inkassounternehmen im Einzelfall ihr Geld verdienen – die Kosten und Gebühren zahlt im Normalfall direkt oder indirekt der “Schuldner”. Also Du.

Welche Kosten dürfen Inkassounternehmen weiter belasten? 

Ein zugelassenes Inkassounternehmen kann grundsätzlich neben der Hauptforderung auch den Verzugsschaden des Gläubigers und die Kosten der eigenen Beauftragung geltend machen. Oft führen aber hohe Nebenkosten dazu, dass auch vergleichsweise geringe Hauptforderungen aufgebläht werden können (IFF, Evaluierung der inkassorechtlichen Vorschriften des Gesetzes gegen unseriöse Geschäftspraktiken, S. 43). Dabei sind die Kosten und Gebühren, die ein Inkassounternehmen für seine Tätigkeit geltend machen darf, durch das Rechtsanwaltsvergütungsgesetz nach oben gedeckelt, § 4 RDGEG. Sie dürfen damit nicht höher sein, als die Gebühren die ein Rechtsanwalt für die gleiche Tätigkeit berechnen dürfte. Trotzdem sind die Inkassokosten im Vergleich zur ursprünglichen „Hauptforderung“ oft recht hoch. Zur Begrenzung der Inkassokosten und Gebühren gibt es seit kurzem einen Gesetzentwurf.

Was ist „Konzerninkasso“?

Viele große Unternehmen gründen eigene Inkassogesellschaften, die dann für verbundene Unternehmen im Konzern den Einzug von Forderungen übernehmen. Das nennt man Konzerninkasso. Formal handelt also eine eigenständige Gesellschaft eines Konzerns als Inkassounternehmen und treibt für andere Konzerngesellschaften Forderungen ein.
Würden diese das gleiche tun, wäre deren Zeitaufwand nicht erstattungsfähig, denn dieser Aufwand wird von der Rechtsprechung immer dem Pflichtenkreis des Forderungsinhabers zugerechnet.

Durch das Outsourcing auf eine eigene Gesellschaft wird also ein „künstlicher Schaden“ erzeugt, der nach unserer Meinung nicht erstattungsfähig ist (so auch AG Dortmund, 8.8.2012, 425 C 6285/12). Der Inkassoverband BDIU sieht das natürlich anders. Leider ist diese Frage von der Rechtsprechnung bisher nicht abschließend geklärt. Auch der Gesetzentwurf zur Reform des Inkassowesens regelt diese Frage nicht abschließend, obwohl das Thema große Bedeutung für das Inkasso in Deutschland hat. Weitere Fakten über Inkasso und Links findest du natürlich auch auf Wikipedia.

Was ist Internet Inkasso?

Echtes „Internet-Inkasso“ gibt es nach unserem Kenntnisstand (noch) nicht. Eine Definition von Internet Inkasso („Online Inkasso“) können wir daher nicht liefern. Es gibt auch bisher nur wenige Inkassounternehmen, die digitale Kanäle für ihre Kommunikation mit dem „Schuldner“ nutzen (z.B. Pair Finance). Auch wenn das Internet natürlich eine hohe Bedeutung für Inkasso Büros hat, erfolgt 99% der Kommunikation der Inkasso Unternehmen nicht per Email/Chat, sondern per Brief und Telefon.

Welches sind die bekanntesten Inkassounternehmen?

Welches sind die bekanntesten und wichtigsten Inkassounternehmen in Deutschland?

Ohne Anspruch auf Vollständigkeit hier eine Übersicht über einige bekannte Unternehmen:
·         Accredis Inkasso GmbH
·         ACG Inkasso UG
·         Abilita GmbH
·         Adebio Forderungsmanagement
·         Advaro Services GmbH
·         Agilis Inkasso
·         AIK Inkassodienstleistungen
·         Akkurat Inkasso Dienst GmbH
·         Akzepta Inkasso GmbH
·         Alektum Inkasso GmbH
·         Allgemeiner Debitoren- & Inkassodienst GmbH
·         Atriga GmbH
·         Aktivainkasso GbR
·         Apontas GmbH & Co. KG
·         Bad Homburger Inkasso GmbH
·         Bavaria Inkasso
·         BFS risk & collection GmbH
·         Biinkasso GmbH
·         BID Inkassodienst
·         BIG Berliner Inkasso Gesellschaft mbH
·         BillPay GmbH
·         Bosch Inkasso KG
·         Bremer Inkasso GmbH
·         Bürgel Forderungsmanagement
·         Büro & Abrechnungsservice Mark GmbH
·         Cash Control GmbH & Co. KG
·         Cash Collect GmbH
·         CCS Inkasso – Credit & Collections Service GmbH
·         City Inkasso
·         COEO Inkasso
·         Collectia GmbH
·         Colleon AG
·         Commatis GmbH Mahn- und Inkassoabteilung
·         CMS Collection GmbH
·         Condor Gesellschaft für Forderungsmanagement mbH
·         Continental Inkasso
·         Conkred Inkasso GmbH
·         Creditreform Aschaffenburg
·         Creditreform Berlin Brandenburg
·         Creditreform Boniversum GmbH
·         Creditreform Chemnitz Hof Lippoldt & Ritter KG
·         Creditreform Dresden
·         Creditreform Düsseldorf / Neuss
·         Creditreform Flensburg Hanisch KG
·         Creditreform Frankfurt
·         Creditreform Gelsenkirchen Sprenger + Hain KG
·         Creditreform Hamburg
·         Creditreform Karslruhe Bliss KG
·         Creditreform Koblenz Dr. Rödl & Brodmerkel KG
·         Creditreform Konstanz Müller & Schott GmbH & Co. KG
·         Creditreform Neumünster Hanisch KG
·         Creditreform Offenbach Gabold & Bieul KG
·         Creditreform Pforzheim Müller & Schott KG
·         Creditreform Regensburg Aumüller KG
·         Creditreform Stuttgart Strahler KG
·         Creditreform Wiesbaden
·         Culpa Inkasso GmbH
·         Debcon GmbH
·         DelPro Forderungsmanagement GmbH
·         Delfinax Forderungsmanagement GmbH
·         demanda Forderungsmanagement GmbH
·         Deutsche Post Zahlungsdienste GmbH
·         Diagonal Inkasso GmbH
·         DDI Deutsche Direkt Inkasso GmbH
·         DDM24 GmbH
·         Dietmar Kufahl – Forderungsmanagement Inkasso
·         DIG Debitor-Inkasso GmbH
·         DIT Das Inkasso Team
·         Domnowski Inkasso GmbH
·         DTMI GmbH
·         dtms GmbH
·         Dr. Duve Inkasso
·         EG Factory GmbH
·         Elbe Finanzgruppe GmbH
·         El-Inkasso GmbH
·         Elite-Inkasso GmbH
·         eCollect AG (Baar
·         enDebito collect & finance GmbH
·         EOS KSI Inkasso Deutschland GmbH
·         EOS SAF Forderungsmanagement
·         EOS mercator inkasso GmbH
·         EOS SID Süddeutscher Inkasso-Dienst GmbH
·         ETI experts GmbH
·         Euro Collect GmbH
·         Eurotreuhand Inkasso GmbH
·         Eurosolvent Inkasso GmbH & Co. KG
·         Euro Treuhand Inkasso GmbH
·         Euro und Deutsche Inkasso Dienst Service GmbH
·         Euro-DID Service
·         Euronord Inkasso GmbH & Co. KG
·         Europa Inkasso GmbH
·         EWD Inkasso GmbH
·         Exgo Inkasso e.K.
·         Fairmount GmbH
·         FHG Inkasso GmbH
·         FI Frankfurter Inkasso GmbH
·         First Debit Inkassso
·         FMP Forderungsmanagement Potsdam GmbH
·         Focus Forderungsmanagement GmbH
·         Forunda Inkasso GmbH & Co. KG
·         GCS Financial Pro (German Collection Service) GmbH
·         GFB – Gesellschaft für Beitragsinkasso mbH
·         GFKL PayProtect GmbH
·         GFG Finanz GmbH
·         GMI Gesellschaft für Mahn- und Inkassowesen mbH
·         Greif Inkasso und Handelsauskunftei Stephan GmbH
·         Gothia Deutschland GmbH
·         Hämmerle Forderungsmanagement GmbH
·         Hansa Inkasso GmbH
·         Hanseatischer Inkasso Kontor GmbH & Co. OHG
·         Hauer Inkasso
·         Heidelberger Inkasso GmbH (Axactor Germany GmbH)
·         HIB Hanse Inkasso Bureau GmbH & Co. KG
·         HIT Hanseatische Inkasso-Treuhand GmbH
·         Hermann Bosch Inkasso und Beratung KG
·         Hoist Finance GmbH
·         HOS-Inkasso GmbH
·         HPMI Hanseatische Print & Medien Inkasso GmbH
·         Hunters Forderungsmanagement GmbH
·         Ideal Payment AG
·         Ideal Fullservice GmbH
·         Ident Inkasso AB
·         IHD Gesellschaft für Kredit- und Forderungsmanagement GmbH
·         Imperial Inkasso
·         Infoscore Forderungsmanagement GmbH
·         Inkasso Bürger GmbH & Co. KG
·         Inkasso Goldbach
·         Inkasso Goldbach Ltd.
·         Inkasso & Kreditschutz Ressmann KG
·         Inkasso Becker Wuppertal GmbH & Co. KG
·         Inkasso Merkur GmbH
·         Inkassogesellschaft König mbH
·         Inkasso Unternehmen Baden Sabrina Zöller
·         InkassoWelt GmbH
·         Inko Inkasso GmbH
·         Interfina GmbH
·         Intrum Justitia GmbH
·         Intrum Deutschland GmbH
·         IZP DIS Deutscher Inkasso Service GmbH
·         Jedermann Inkasso GmbH
·         JKD Management Inkasso GmbH
·         Kohl GmbH & Co. KG Forderungsmanagement
·         Königs Inkasso GmbH
·         KRK Inkasso
·         Kurpfalz Inkasso
·         Leffizienz Inkassogesellschaft mbH
·         Legial AG Forderungsmanagement
·         liberECO Inkasso KG
·         Lindorff Deutschland GmbH
·         Liquida Inkasso
·         Liquido-Inkasso
·         Lowell Investment GmbH
·         Mahn & Rot Inkasso GmbH
·         Mediafinanz AG Inkassogesellschaft
·         National Inkasso GmbH
·         Nord-Süd-Inkasso OHG
·         Nürnberger Inkasso GmbH
·         Pable Domainverwaltung
·         Pair Finance GmbH
·         Paij Service GmbH
·         Pay Due Inkasso GmbH
·         Pfalz-Inkasso
·         Phoenix Inkasso GmbH
·         PKS Inkasso
·         Plöckl Inkasso GmbH
·         PNO inkasso ag
·         Proceed Collection Services GmbH Essen
·         Prodefacto Forderungsmanagement GmbH
·         PRIMA Finanzmanagement u. Inkassierungsgesellschaft
·         RatePAY GmbH
·         Real Inkasso GmbH & Co. KG
·         Real Solution Inkasso GmbH & Co. KG
·         Real Payment
·         Repraesentare Inkasso KG
·         Rhein Inkasso und Forderungsmanagement GmbH
·         Risk & Collect Forderungsmanagement (RCF)
·         Rotonda Inkasso
·         RWG Inkasso GmbH
·         Saturn Inkasso GmbH
·         Seghorn Inkasso AG
·         Service-Center Inkasso GmbH
·         Seos Did Deutscher Inkasso Dienstleister
·         Seos Investment GmbH Inkassounternehmen
·         Seos Saf Forderungsmanagement GmbH
·         S/F/G SFG Forderungsmanagement GmbH
·         Sirius Inkasso GmbH (GFKL)
·         SJ Inkasso GmbH
·         Skandic Inkasso GmbH
·         SNT Inkasso & Forderungsmanagement Gmbh
·         Sonalba GmbH
·         Solvenza24 Inkasso GmbH
·         Solution Inkasso
·         Spiegel Inkasso
·         SPM-Inkasso
·         Syllego Inkasso GmbH
·         System Inkasso GmbH
·         Synergie Inkasso GmbH
·         SWBS Forderungsmanagement GmbH
·         Swiss Finance Services GmbH
·         Teka-Collection GmbH
·         Tesch Inkasso Forderungsmanagement GmbH
·         Tesch Mediafinanz GmbH
·         Tesch Inkasso Finance GmbH
·         TG Inkasso Emsland GmbH
·         The collection group GmbH
·         The debt collection Agency Ltd.
·         Top Inkasso
·         Transcom CMS Forderungsmanagement GmbH
·         Trend Inkasso GmbH
·         UGV Inkasso GmbH
·         Uniscore GmbH
·         Ungarische Autobahn Inkasso GmbH (UAI GmbH)
·         UI Universal Inkasso AG
·         Universum Inkasso GmbH
·         Uwe Wagenblast Inkassounternehmen
·         Vynto Inkasso
·         WEB Gesellschaft für Forderungseinzug mbH (Web Inkasso Vlotho)
·         Weingärtner Inkasso GmbH
·         WHI-Inkasso GmbH
·         Worldwide Inkasso

Weiterführende Links und Fakten Inkasso: 

Hinweis: Bei unseren Blogbeiträgen handelt es sich um rein redaktionelle Inhalte, die keine Rechtsberatung darstellen.

Bitte hilf uns unseren Blog zu verbessern, indem du diesen Artikel bewertest.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.6 / 5. Anzahl Bewertungen: 10

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?